Heinrich Vogeler. Der Neue Mensch

Barkenhoff, Große Kunstschau,
Haus im Schluh, Worpsweder Kunsthalle
27. März bis 6. November 2022

Der ganze Heinrich Vogeler am Original-Schauplatz

2022 steht das Künstlerdorf Worpswede ganz im Zeichen Heinrich Vogelers. Die vier Worpsweder Museen – Barkenhoff, Große Kunstschau, Haus im Schluh und Worpsweder Kunsthalle – würdigen den Universalkünstler anlässlich seines 150. Geburtstags am 12. Dezember 2022 mit der Retrospektive »Heinrich Vogeler. Der Neue Mensch«, die sein Leben und alle Werkaspekte und -phasen in einer ebenso facettenreichen wie faszinierenden Zusammenschau erlebbar macht. Im Zentrum stehen dabei das Menschenbild und die persönlichen und politischen Ideale Vogelers, die seine Kunst und sein bewegtes Leben gleichermaßen geprägt haben. Zeitgleich kommt im Frühjahr 2022 eine Doku-Fiktion in die Kinos, die die Lebensreise des Künstlers nachzeichnet. Der Film wurde mit Florian Lukas (Heinrich Vogeler), Anna-Maria Mühe (Martha Vogeler), Naomi Achternbusch (Paula Modersohn-Becker), Johann von Bülow (Rainer Maria Rilke) und weiteren namhaften Schauspielerinnen und Schauspielern teilweise in Worpswede gedreht. Diesem – und allen weiteren Besucherinnen und Besuchern – bietet das Künstlerdorf 2022 die einzigartige Möglichkeit, die originalen Schauplätze kennenzulernen und in den Worpsweder Museen anhand der Originalwerke zu vertiefen.

Die Ausstellung zum Vogeler-Jubiläum 2022 bildet den Auftakt zu einem großen Ausstellungs-, Kunst- und Forschungsprojekt der Worpsweder Museen. Dieses geht zwischen 2022 und 2027 unter dem Titel ›ZEITENWENDE – Kunst im Aufbruch in einer Welt im Umbruch‹ der Frage nach, welche besondere Rolle Kunst und Kultur in gesellschaftlichen Umbruchzeiten spielen können. Denn was Heinrich Vogeler heute so aktuell und bedeutsam macht, ist, dass er mit seiner Kunst und seinem Leben radikal auf die sozialen Umbrüche seiner Zeit reagierte. Die Frage, wie Kunst und Kultur auch heute einen Beitrag zur Gestaltung unserer Lebenswelt und sozialen Wirklichkeit leisten können, bildet ein Leitmotiv für die Ausstellungen der Worpsweder Museen in den kommenden Jahren und wird im Vogeler-Jubiläumsjahr 2022 erstmals eine wichtige Rolle spielen. Drei weitere Jubiläen sind Teil dieses großen Projekts: 2024 der 150. Geburtstag Bernhard Hoetgers, 2025/26 der 150. Geburtstag Paula Modersohn-Beckers und 2027 das 100-jährige Jubiläum der Großen Kunstschau Worpswede.


Abb.: Heinrich Vogeler, Selbstbildnis (Ausschnitt), 1914, Öl auf Leinwand, 36 x 31,5 cm, Waldemar Koch Stiftung/Dauerleihgabe an die Kulturstiftung Landkreis Osterholz, Foto: © Rüdiger Lubricht/Worpsweder Museumsverbund

Museumstickets

Besucherinfos

Aktuelle Corona-Infos, Öffnungszeiten und Anfahrt

Förderer Worpsweder Museumsverbund e. V.