In diesem Jahr standen bereits die Bewerbungsphase und die Sitzung der Auswahljury im Frühjahr im Zeichen der Corona-Pandemie. Es ist als Erfolg zu werten, dass sich trotz des ersten Lockdowns im März/April 2020 rund 200 Künstlerinnen und Künstler in den drei Kategorien des Paula Modersohn-Becker Kunstpreises (Hauptpreis, Sonderpreis, Nachwuchspreis) beworben haben.

Am 12.5.2020 tagte die Auswahljury unter Einhaltung der Abstandsregeln in Worpswede. Sie nominierte fünf Künstlerinnen und zwei Künstler für die Kunstpreis-Ausstellung und legte die Preisträger*innen für den Sonder- und den Nachwuchspreis fest.

Das Video zur Bekanntgabe von Sonder- und Nachwuchspreis durch Landrat Bernd Lütjen finden Sie hier.


Abb.: Nezaket Ekici, Hauptpreisträgerin 2018, vor der Bronzebüste von Paula Modersohn-Becker, Foto: © Jost Wischnewski