Heinrich Vogeler und Walter Müller – Meister der Buchkunst

»Heinrich Vogeler und Walter Müller – Meister der Buchkunst«
Kabinettausstellung im Haus im Schluh
12. März bis 5. November 2017

Das Haus im Schluh zeigt neben seiner umfangreichen Dauerausstellung in zwei Kabinetten Buchgestaltungen und Illustrationen von Heinrich Vogeler (1872 – 1942) und Walter Müller (1901 – 1975).

In der Buchkunst des 19. Jahrhunderts hat Heinrich Vogeler Maßstäbe gesetzt. Sein persönlicher und lyrischer Stil unterscheidet ihn von seinen Kollegen der Münchner und Wiener Schule. Vogeler war als junger Mann »Hausgrafiker« der Kunstzeitschrift »Die Insel« in München und als Designer an der Ausgestaltung der luxuriösen Salons ihres Herausgebers Alfred Walter Heymel beteiligt. Er wurde dadurch ein gefragter Buchgestalter der Jugendstilbewegung.

Walter Müller, Schwiegersohn Heinrich Vogelers – er heiratete 1920 dessen Tochter Bettina – war ein Kind des 20. Jahrhunderts. Er trat in der Worpsweder Kunstszene zunächst als Maler und Grafiker des expressionistischen Stils hervor. Durch seine Freundschaft zu Manfred Hausmann erhielt er Gelegenheit zu zahlreichen Buchgestaltungen in verschiedenen Verlagen. Schwarz-weiße und kolorierte Feder- und Bleistiftzeichnungen, Gouachen aber auch Holzschnitte zeigen sein spielerisches und humorvolles Talent.

Einführung durch Berit Müller in einer Matinee am 19. März um 12.00 Uhr zur Ausstellungseröffnung. 

Gerne können Sie sich hier die Einladung herunterladen: Einladung zur Ausstellungseröffnung.

Haus im Schluh / Heinrich-Vogeler-Sammlung
Im Schluh 35-37
Tel. 04792 522
info@haus-im-schluh.de
Öffnungszeiten: Mo – Fr 14-18 Uhr, Sa/So 10-18 Uhr u. n. V.


Abbildung: Heinrich Vogeler, Die Sterntaler, Original-Illustration in Grimms Kinder- und Hausmärchen, Max Hesse Verlag, Leipzig 1907.