Resonanzen II. Studierende der Kunsthochschulen Berlin, Bern und Kiel

Barkenhoff, Große Kunstschau
17. März bis 16. Juni 2019

Mit dem zweiteiligen Ausstellungsprojekt »Resonanzen« wird 2019 das Kunstprojekt »Kaleidoskop Worpswede. Kunstwerk, Landschaft, Lebensort« fortgesetzt. Studierende aus verschiedenen Kunsthochschulen waren im vergangenen Jahr in Worpswede dazu eingeladen, auf den Ort und seine Kunst(geschichte) mit eigenen Arbeiten zu reagieren. Schon die erste Doppelausstellung im Haus im Schluh und in der Worpsweder Kunsthalle mit Arbeiten von Studierenden der Klasse Heike Kati Barath (HfK Bremen) hat gezeigt, wie vielfältig die Reaktionen einer jungen Künstlergeneration ausfallen und welch spannungsreiche Dialoge mit der Worpsweder Kunstgeschichte sich in der Gegenüberstellung aufbauen.

Im Rahmen von »Resonanzen II« werden Studierende der Professorinnen Antje Majewski (Muthesius Kunsthochschule Kiel), Christine Streuli (Hochschule der Künste Berlin) und Andrea Wolfensberger und Maren Polte (Hochschule der Künste Bern) im Barkenhoff und in der Großen Kunstschau diesen Dialog zwischen gestern, heute und morgen fortsetzen.

Gezeigt werden Werke von Erfan Aboutalebi, David Amberg, Juan  Blanco, Beatrice Born, Elke Burkert, Elena Dorn, Ernstina Eitner, Lorenz Fischer, Kim Alison Greminger, Johann Haberlah, Emelie Jogschies, Carlotta Mansi, Lasse Müller, Jakob Offermann, Paula Oltmann, Anika Rieben, Benjamin Schwander, Aline Schwörer, Anouk Tschanz, Aline Witschi und Ziqiu Zhao.


Abb.: Einblick in die Ausstellung »Resonanzen II« im Barkenhoff, Foto: © Jost Wischnewski/Worpsweder Museumsverbund

Infos

Öffnungszeiten, Tickets und Anfahrt

Keine Artikel in dieser Ansicht.