Kolonie und Künstler

Vom abgelegenen Bauerndorf zur deutschen Künstlerkolonie schlechthin. Das ist die Entwicklung Worpswedes von 1884 bis heute. Als Fritz Mackensen den hohen Himmel über dem Teufelsmoor als Inspirationsquelle entdeckte, konnte er nicht ahnen, welche Bedeutung das Dorf am Weyerberg einmal erlangen sollte. Die erste Generation von Künstlern, die sich in Worpswede ansiedelte, legte den Grundstein für eine Entwicklung, die bis heute andauert. Diesen Weg und die Akteuere der "ersten Stunde" wollen wir Ihnen auf den folgenden Seiten vorstellen.

Infos

Öffnungszeiten, Tickets und Anfahrt