Jürgen Strasser – Schöne neue Welt

Ausstellung in der Großen Kunstschau Worpswede
19. November 2017 bis 4. März 2018


New York, Shanghai, Tokio, Kairo, Dubai – die Megastädte dieser Welt beeindrucken durch ihre kaum fassbaren Dimensionen und ihren scheinbar ungebremsten Wachstum. Menschen, die in diesen Städten leben, verschwinden in den architektonischen Strukturen, die in erster Linie darauf angelegt sind, Menschenmassen unterzubringen, aber dem Lebensort kein charakteristisches Gesicht verleihen.

Der in Wiesbaden und Worpswede lebende Fotograf Jürgen Strasser spürt diesem Phänomen nach. In seinen Aufnahmen inszeniert er beinahe grafisch-abstrakte Stadtansichten und spürt steingewordenem Fortschrittsglauben, aber auch Visionen menschenwürdigen sozialen Wohnens nach. Seine Bilder zeigen wie austauschbar und wenig ortstypisch Städteplanung in unserer Gegenwart funktioniert und wie der Mensch in diesen gigantischen Stadtmaschinen kaum noch eine Rolle zu spielen scheint.

In seiner Einzelausstellung stellt Jürgen Strasser seine Fotografien der schönen neuen Welt in den Dialog mit bewegten Bildern und setzt auch unmittelbar erfahrbare Installationen in die Ausstellungräume.


Große Kunstschau Worpswede

Lindenallee 5
Tel. 0 47 92 - 13 02

Öffnungszeiten: Di – So 11 – 17 Uhr

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 19. November 2017, 11.30 Uhr

Abbildung: Jürgen Strasser, Arbeit aus der Serie Dubai unlimited (Ausschnitt), 2016, Foto: © Jürgen Strasser.