Paula Modersohn-Becker. KUNST und LEBEN

Eine Kooperation mit den Museen Böttcherstraße

Der diesjährige Sommer in Worpswede und Bremen steht im Zeichen der Künstlerin Paula Modersohn-Becker. In den Museen Böttcherstraße liegt dabei der Fokus auf der KUNST dieser außergewöhnlichen Malerin. Mit der Ausstellung »Sammler der ersten Stunde. August von der Heydt entdeckt Paula Modersohn- Becker« wird bis zum 10.9.2017 anhand der bedeutenden Sammlung aus dem Von der Heydt-Museum in Wuppertal der Beginn der Rezeptionsgeschichte dieser außergewöhnlichen Künstlerin erzählt, die erst nach ihrem frühen Tod beginnt.

Die Worpsweder Museen beleuchten Paula Modersohn-Beckers LEBEN am authentischen Ort. In der zweiteiligen Sommerausstellung »Paulas Worpswede« zeigen die Große Kunstschau und der Barkenhoff ab dem 25.6.2017 das künstlerische und persönliche Umfeld der Malerin. Und noch bis einschließlich 10.9.2017 läuft die Sonderausstellung »Paulas Welt – Annäherung an eine Legende« in der Worpsweder Kunsthalle.


Besuchen Sie die Ausstellungen in Bremen und Worpswede! Vom 25.5. – 10.9.2017 erhalten Sie bei Vorlage einer Eintrittskarte des jeweiligen Partnermuseums einmalig € 1,– Rabatt auf ein Vollpreis-Einzelticket in den Museen Böttcherstraße, im Barkenhoff oder in der Großen Kunstschau bzw. auf ein Museum4-Ticket der Worpsweder Museen.







Infos

Öffnungszeiten, Tickets und Anfahrt